FUTSAL - TURNIERE

Eider-Treene-Schule zweimal Vizemeister

Die traditionellen und immer gut angenommenen Hallenturniere im Schulsport werden seit diesem Schuljahr durch FUTSAL-Turniere ersetzt (Ausdruck vom spanischen fútbol sala = Hallenfußball). Alle Altersklassen bei Mädchen und Jungen spielen ihre Schulturniere im Kreis Nordfriesland nunmehr nach den speziellen Futsal-Regeln aus, deren Idee es ist, mehr technische Feinheiten und gleichzeitig weniger Härte zu erleben. Dieses Pilotprojekt wird durch den SHFV sowie die Unfallkasse Nord gefördert. Der Schulsportbeauftragte Asmus Asmussen hatte daher im Vorwege alle beteiligten Schulen mit Futsal-Bällen ausstatten können.

Zum Auftaktturnier trafen in Husum die Teams der 9./10. Klassen aufeinander. Bei den Jungen hatten 8 Schulen gemeldet, die in zwei 4er-Gruppen die Halbfinalisten ausspielten. Schon vor den letzten Gruppenspielen hatten sich je zwei Teams qualifiziert, so dass es lediglich noch um die bessere Ausgangsposition ging. Dieses schafften schließlich die Eider-Treene-Schule Tönning mit 2-1 gegen die Gemeinschaftsschule Husum Nord sowie die GemS Leck mit einem überraschend klaren 3-0 gegen die Nordseeschule St. Peter-Ording.

In den Platzierungsspielen um Rang 7 bezwang die Ferdinand-Tönnies-Schule Husum die Regionalschule Niebüll mit 2-0 und Platz 5 schaffte die GemS Bredstedt nach spannendem Verlauf mit 5-3 nach 7 m-Schießen über die HTS Husum.

Die Halbfinalspiele verliefen beide sehr spannend. Zunächst gewann Tönning im Eiderstedt-Derby gegen St. Peter-Ording mit 2-1, anschließend bezwang Leck in einem offenen Schlagabtausch nach 0-1 Rückstand den Gastgeber Husum Nord ebenfalls mit 2-1.

Das kleine Finale gewann St. Peter etwas glücklich nach einem späten Treffer mit 3-2 gegen Husum Nord. Im Finale war nach nur 4 Minuten eine Vorentscheidung gefallen, als Leck nach tollem Angriffsspiel mit 3-0 vorne lag. Tönning gelang kurz vor dem Abpfiff nur noch das 3-1.

Für die oben genannten Hauptziele von Futsal war dieses Turnier ein prima Beispiel. Dieses wurde auch von den Schiedsrichtern unterstrichen.

Alle Schulen erhielten Urkunden, die Plätze 2 und 3 wurden zusätzlich mit einem Ball prämiert und die erfolgreiche Lecker Truppe mit ihrem Coach Dieter Kröger konnte jubelnd den Wanderpokal aus den Händen von Asmus Asmussen in Empfang nehmen.

 

 

 

Gemeinschaftsschule Bredstedt 1. Futsalmeister der Klassenstufe 7/8

Den Abschluss der Futsalturniere der weiterführenden Schulen in NF bildete das Turnier der 10 Jungenmannschaften der Klassen 7/8 in den beiden Hallen der Gemeinschaftsschule Leck. Auch für diese Klassenstufe wurde im Rahmen des Pilotprojekts erstmalig eine Meisterschaftsrunde angeboten. Wie schon bei allen vorhergehenden Turnieren gab es spannende, faire und technisch auf hohem Niveau ausgetragene Spiele. Auffällig war, dass bei diesem Turnier sehr viele Tore erzielt wurden, obwohl bei fast allen Teams sehr gute Torhüter in den Toren standen, aber es wurde sehr schnell und gut kombiniert und extrem gut abgeschlossen.

Für die Halbfinalspiele hatten sich die beiden Mannschaften der Eider – Treene – Schule aus dem Standort Tönning und aus dem Standort Friedrichstadt, sowie die Gemeinschaftsschule Bredstedt und die Regionalschule Mildstedt qualifiziert. Im ersten Halbfinale behielt die Eider-Treene-Schule Tönning mit 1:0 die Oberhand, im zweiten Halbfinale setzte sich die Gemeinschaftsschule Bredstedt ebenso knapp gegen die Eider-Treene-Schule Friedrichstadt durch. Das Spiel um Platz 3 entschied Friedrichstadt deutlich mit 7 : 0 gegen Mildstedt für sich. Im Endspiel konnte  das Team der Gemeinschaftsschule Bredstedt mit 3 : 0 gegen das Tönninger Team gewinnen, nachdem in den Gruppenspielen noch die Eider-Treene-Schule mit 2 : 0 gegen das Bredstedter Team gewinnen konnte und wurde erster Kreismeister dieser Klassenstufe in Nordfriesland und konnte den von der NOSpa gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen.

Insgesamt äußerte sich der Kreisschulsportbeauftragte Asmus Asmussen sehr zufrieden über das Pilotprojekt:“ Ich hätte nicht gedacht, dass ein anderer Ball und einige wenige Regeländerungen sich so positiv auf das Spielverhalten und die Technik auswirken würden. Aber in allen Turnieren der weiterführenden Schulen hat sich gezeigt, dass die Spielanlage sich sehr verbessert hat, weil die Schülerinnen und Schüler das schnelle Flachpassspiel und den Doppelpass gezielt einsetzen. Außerdem sind die Spiele sehr viel schneller und attraktiver geworden. Äußerst erfreulich ist für mich zudem die Tatsache, dass die Spieler sehr viel fairer spielen und wesentlich weniger Aggressivität auf dem Spielfeld zu beobachten ist.“ Dies bestätigte auch Schiedsrichter Peter Stenz, der mehrfach darum bat, während der Siegerehrung den Spielern für das auffällig faire Spielverhalten zu danken. Stenz: „Es gab kaum zählbare Mannschaftsfouls. Lediglich einmal musste ein 10-Meter- Strafstoß im Verlauf der Turniere verhängt werden. Die Spiele verliefen sehr erfreulich und waren einfach zu pfeifen.“ Neben Stenz fungierten bei allen Turnieren Schüler nordfriesischer Schulen als Schiedsrichter, die an einer speziellen Futsalschiedsrichteraus-bildung teilgenommen hatten.

 

 

 

Kreisentscheid im Hallenfußball ( Futsal ) der Schüler der Klassen 5 u. 6

 

Die Regionalschule Niebüll richtete dankenswerterweise in diesem Jahr die 1. Kreismeisterschaft im Futsal in den beiden Hallen des Schulzentrums aus.

10 Schulen hatten für diesen Wettbewerb gemeldet. In den Vorrundenspielen – es wurde in zwei Gruppen gespielt - kristallisierten sich sehr schnell die Favoriten heraus.

Das waren die Mannschaften der FPS Niebüll, GemS Husum Nord, RegS Niebüll und die Mannschaft  der Nordseeschule aus St. Peter-Ording. Diese 4 Mannschaften zeigten schon während der gesamten Vorrunde überdurchschnittliche Leistungen und qualifizierten sich somit für die Halbfinalspiele, die allesamt äußerst spannend verliefen. So fiel in der Begegnung zwischen der GemS Husum Nord und der FPS Niebüll die Entscheidung erst im 6 Meter-Schießen, das letztendlich Niebüll gewann.

In der zweiten Begegnung standen sich die RegS Niebüll und die Nordseeschule St.Peter-Ording gegenüber. In einem starken Spiel, das von beiden Mannschaften mit viel Leidenschaft geführt wurde, hatte die Nordseeschule mit einem 1:0 Sieg knapp die Nase vorne. Im Spiel um Platz drei dominierte das Team der Regionalschule Niebüll und gewann eindeutig mit 3:0. Das Finale bestritten die Mannschaften der Nordseeschule St. Peter-Ording und der Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll. In einem hochklassigen Spiel mit vielen Torchancen spielten beide Mannschaften einen technisch und auch taktisch sehr guten Fußball, mit sehr viel Tempo, guten Ideen im Spielaufbau und tollen Kombinationen.

In beiden Toren standen sehr gut aufgelegte Keeper, wobei der Torwart der Nordsee-schule,  Jannis Meister, ein wahrer Meister seines Faches war. Jannis bekam während des gesamten Turniers kein Gegentor und sicherte seiner Mannschaft einen  knappen 1:0 Finalsieg.

Souverän geleitet wurden alle Spiele von Schülern der Eider-Treene-Schule Tönning und der GemS Leck, die an einer  speziellen Futsalschiedsrichterausbildung teilgenommen hatten. 

Die weiteren Platzierungen:5. Platz: GemS Bredstedt; 6. Platz: GemS Leck; 7. Platz: FPS Husum; 8. Platz: ETS Tönning; 9. Platz: RegS Mildstedt; 10. Platz: HTS Husum

Text und Foto: Herr Asmussen