SCHUL - LOGO - WETTBEWERB ENTSCHIEDEN

Am Freitag, 10. Februar 2012, versammelten sich um 10.40 Uhr alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer in der Stadthalle --- so kamen locker über 400 Personen zusammen.

 

Bevor Herr Struck die Siegerehrung des Schul-Logo-Wettbewerbes vornahm, sprach die Schulleiterin Frau Schreiber zu den Versammelten. 

Sie erinnerte an unseren Hausmeister Manfred Böger, der nach fast 16jähriger Tätigkeit an unserer Schule im Januar 2012 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Schülerschaft und Lehrerschaft ehrten Herrn Böger mit einer Schweigeminute.

 

Danach übernahm Herr Struck das Wort und moderierte den Schul-Logo-Wettbewerb mit folgenden originalen Worten:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler.


Vor einigen Wochen haben wir in nahezu allen Klassen unserer Schule sowie unserer Außenstelle in  Friedrichstadt im Rahmen des Kunstunterrichts an einem Logo für unsere Schule gearbeitet.

Da das Gewinner-Logo tatsächlich für unsere Schule verwendet werden sollte, war die Motivation bei allen Schülern außerordentlich groß.

Auch wenn ein Logo auf den ersten Blick einfach wirkt, stellte sich bei der Arbeit schnell heraus, dass es  alles andere als einfach ist, ein Logo zu entwerfen:

Man muss sich auf das Wesentliche beschränken, gleichzeitig aber muss ein Logo aussagekräftig und einprägsam sein und zu unserer Schule und am besten auch noch zu den Schülern, Lehrern und der Umgebung passen.   

Die Schwierigkeit liegt also in der Einfachheit. Oder, einfach ausgedrückt:

Es geht nicht darum, ein möglichst „schönes Bild zu malen“, sondern darum, etwas völlig Neues zu erfinden -  Eine echte Herausforderung also. Dieser Herausforderung habt ihr euch gestellt und zuletzt war es an uns Kunstlehrern, aus hunderten von Entwürfen, einen Sieger auszuwählen.
 

Diese Aufgabe fiel uns alles andere als leicht, da viele Schüler sich große Mühe gegeben hatten. Nach langem hin und her hatten wir uns jedoch für drei Entwürfe entschieden.

Der 1. Platz ging an Alicia Koppin und damit an Friedrichstadt.

Bei dem 2. und 3. Platz fiel es uns schwer, uns zu einigen, so dass wir beschlossen, aus dem 2. und 3. Platz zwei zweite Plätze zu machen. Beide Entwürfe gefielen uns so gut, dass wir sonst vermutlich bis tief in die Nacht diskutiert hätten.

Zur Preisvergabe bitte ich nun zunächst Frau Schreiber zu mir.

  

Da es sich somit um zwei zweite Plätze handelt, bitte ich nun auch gleichzeitig  Jana Meister aus der 8c und Süntje Bischoff aus der 9b zu mir.

Als Anerkennung für die Gedanken, sowie die Arbeit, die ihr euch gemacht habt und die gelungenen Entwürfe, die dabei herausgekommen sind, möchten wir euch im Namen der Eider-Treene-Schule je eine Kinokarte überreichen.

Auch bei allen anderen Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5 – 10 möchten wir uns für die Teilnahme am Logo-Wettbewerb bedanken!

Wir wünschen euch nun zunächst eine schöne große Pause und später ein schönes Wochenende!"

 

Alicia Koppin
Alicia Koppin
Jana Meister
Jana Meister
Süntje Bischoff
Süntje Bischoff