DECKEL  GEGEN  POLIO

So erfolgreich ist die Aktion bisher!!!

Liebe Deckelsammler!                                                                    03. Juli 2016

 

Die Himbeeren sind reif, die Erdbeeren schon lange, der Regen wird auch in Norddeutschland wärmer und die ersten langen Staus auf den Autobahnen werden gemeldet. All das sagt uns: Es ist Sommer und die Ferienzeit beginnt.

 

Bevor sich alle in den wohlverdienten und hoffentlich schönen Sommerurlaub verabschieden, möchte das Team der Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ Ihnen einen Zwischenstand über die bisher erzielten Ergebnisse geben.

 

Seit Mai letzten Jahres konnten mehr als 40.000 Kilo Deckel gesammelt und verwertet werden, das entspricht rd. 20 Millionen Deckeln. Damit haben wir Erlöse von mehr als 12.000 € erzielt, die die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung auf 36.000 € „aufrundet“. Mit diesem Betrag können ca. 120.000 Impfungen in aller Welt finanziert werden.

 

Aktuell befinden sich weitere Container und BigBags mit 70 Kubikmetern Deckel auf dem Weg in die Verwertungsanlagen – diese Mengen sind in der Bilanz noch nicht enthalten, eben so wenig wie die Lagermengen, die noch auf die Abholung warten.

 

All das ist IHR Erfolg !

 

Als wir mit der Aktion begonnen haben, war es nur eine „Schnapsideee“, die ein kleines Häuflein von 5 Personen in die Tat umsetzte. Heute gibt es einen Facebookauftritt mit mehr als 2.500 Followern, es wurde ein internetauftritt erstellt, es sind mehr als 500 Sammelstellen öffentlich bekannt gemacht und unzählige weitere Abgabemöglichkeiten in Schulen und Kindergärten vorhanden, die nicht im Internet genannt werden möchten.

 

Befragen Sie einfach einmal die Suchmaschine Ihres Vertrauens nach den Stichworten „Deckel Polio“ und Sie bekommen mehr als 18.000 Treffer – die meisten betreffen unsere gemeinsame Aktion. Die Geschichten und die Bilder, die wir bei einer solchen Suche finden, begeistern uns immer wieder und motivieren uns weiter zu machen:

Deckelsammler in Schulen und Kindergärten, Sammelaktionen beim Marathon, Schraubaktionen in Unternehmen, Mosaikbilder aus Deckeln – es gibt nichts, was Sie nicht schon veranstaltet haben, um an Deckel zu kommen.

 

Ohne die großartige Unterstützung von vielen Einzelpersonen und Unternehmen wäre die Aktion nicht zu dem geworden, was sie heute ist.

Nur beispielhaft möchten wir unsere Logistik- und Verwertungspartner nennen, die uns gute Preise für die Deckel zahlen und uns auch darüber hinaus kräftig unterstützen. Ebenso wichtig sind die vielen kommunalen Entsorgungsunternehmen, die ihre Recycling- und Wertstoffhöfe für die Deckelsammler öffnen und Behälter stellen. Und ohne die kostenlose Arbeit unserer Werbeagentur hätten wir nicht so hübsche Plakate!

 

Wir hoffen, dass Ihnen die Aktion auch weiterhin so viel Freude bereitet wie uns. Bleiben Sie der Aktion treu und denken Sie daran: Jeder Deckel zählt!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer

Das Deckelteam

Sandra Bührke, Constanze Abendroth, Heike Kissel, Lutz Olbrich und Dennis Kissel

 

Frau Ehlers-Pusch machte auf dieses Projekt aufmerksam, das alle Klassen an der Eider-Treene-Schule sofort unterstützten.

Von Tag zu Tag wachsen die "Deckel-Berge" in den Klassen. Zwischendurch wird Frau Ehlers-Pusch immer wieder einmal beim Recyclinghof in Lunden vorbeifahren, um die gesammelten Deckel dort abzugeben.

Wir freuen uns, mit dieser Aktion Leben retten zu können.