ETS  AUF  DER  WALZ

Eine etwas andere Unterrichtsstunde erwartete die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen aus Tönning und Friedrichstadt mit Unterstützung der Fördervereine, als der aus Joldelund stammende Bäckermeister Daniel Lorenzen die Eider-Treene-Schule besuchte, um von seinen Jahren als Wandergeselle zu erzählen.

 

Lorenzen hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon zahlreiche Vorträge gehalten, ein Auftritt vor Schülern war jedoch eine neue Erfahrung für ihn. Entsprechend nervös trat er vor die mehr als hundert Schüler, die sich in der Stadthalle versammelt hatten und den seltsam angezogenen jungen Mann erwartungsvoll anstarrten.

       

Durch seine natürliche und humorvolle Art gelang es ihm jedoch schnell, das Eis zu brechen, sodass  die Schüler ihm in den folgenden zwei Stunden wie gebannt zuhörten. Vielen von ihnen war deutlich anzusehen, dass sie in ihrer Phantasie ebenfalls Smartphone, Familie und Freunde zurückließen und ihr Ortsschild überstiegen, um mit dem sympathischen Joldelunder, einer jahrhundertealten Tradition folgend, auf die Walz zu gehen und erst nach drei Jahren und einem lieben langen Tag nach Hause zurückzukehren.   

Daniel Lorenzen führte die Schüler zunächst in die Wiener Staatsoper und dann über Kiel nach Dubai, Australien und Neuseeland. Sie durften dabei sein, als er für Bine, mit der er heute verheiratet ist, eine dreistöckige Torte backte und lernten, dass aller Reichtum nutzlos ist, wenn man keine Freunde hat, auf die man sich verlassen kann.

Als alle wieder heil und gesund in der Stadthalle angekommen waren und begeistert applaudierten, schien viele der Zuhörer ebenfalls das Reisefieber gepackt zu haben. 

 

Text: Herr Struck
Fotos: Antonia Weber (9a)