BESUCH  VON  DER  "SCHUTZSTATION  WATTENMEER"

Zwei Mitarbeiterinnen der Schutzstation Wattenmeer besuchten die ETS Tönning am 12.02.2018 in der 2. und 3. Stunde. Sie waren in der 5b von Frau Ehlers-Pusch und Herrn Freriks.

Es wurden mehrere Stationen für die 23 Kinder aufgebaut. Hier hat man erfahren, dass bei der Schutzstation Wattenmeer viele Tiere gezählt werden. Das Watt und das Wasser wechseln immer alle 6 Stunden ab mal Ebbe, mal Flut.

Die 5b lernte sehr viel. Es gab ein Quiz und einen Siegerpreis für den Gewinner des Quiz'.

Die beiden von der Schutzstation sprachen auch den Müll in den Meeren an. 10% des Mülls sieht man nur, 90% schwirrt im Meer umher, weil er so klein ist, dass man ihn nicht sieht oder er liegt am Meeresboden.

Für den Einkauf sollte man Stofftaschen nehmen, denn Plastik verrottet erst nach 500 Jahren, aber selbst dann ist Plastik nicht weg. Fische essen es und sterben daran. Wale verwechseln es mit Plankton und sterben ebenfalls.

Am Ende der Stunden bekam die 5b einen Gutschein für eine Wattwanderung geschenkt. Alle Schüler der 5b freuen sich darauf. Sie waren von dem Projekt begeistert es war ganz toll!

 

Text: Nils Wandmaker aus der Klasse 5b

Fotos: Frau Ehlers-Pusch